Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Blog > Blog - Einzelmitteilung

Reflexionen der Woche

Die Kraft der Grenze

2012-04-23 19:58

Was hat es eigentlich auf sich, dass man lange nichts gegen eine unangenehme oder störende Situation tut, bis man plötzlich an dem Punkt angelangt ist, wo man genug hat. Dann plötzlich geht es ganz einfach etwas zu verändern, was vorher zu schwierig oder gar unmöglich schien.


Hier in paar Beispiele:
Eine Kundin von mir hat einen anspruchsvollen Beruf, einen Ehemann mit ebenfalls anspruchsvollem Beruf und zwei kleine Kinder, die viel Aufmerksamkeit benötigen. Über eine lange Zeit versuchte diese Kundin, nennen wir sie doch einfach Karin, alles zu jonglieren und es allen recht zu machen. Sie geriet mehr und mehr unter Stress und dann kam auch noch eine Veränderung in der Firma dazu, wodurch sie noch mehr Arbeit zu bekommen schien. Dies war dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Sie hatte genug von dem ständigen Stress und dem schlechten Gewissen. Sie ging zu ihrem Chef und teilte ihm mit, dass sie nur so weitermachen könnte, wenn sie ein paar Tage der Woche von zu Hause aus arbeiten könnte, da die Familie zu sehr unter der Situation leide und sie viel effizienter dort arbeiten könnte. Sie sprach es aus und erwartete eigentlich die Kündigung oder ein bedauerndes Lächeln … weit gefehlt.


Ich hatte vor vielen Jahren, als ich noch im Vertrieb war, auf einer Messe einen Interessenten, der mich auf eine Art ansprach, die absolut unpassend und nicht gerade "geschäftlich" war. Er machte mir klare sexuelle Angebote und ich wollte auf gar keinen Fall so behandelt werden. Ich sagte ihm dies auch sehr direkt und ließ ihn einfach stehen, um mich anderen möglichen Kunden zuzuwenden.  Ich war erst 24 und mein Chef war auch mit uns auf der Messe. Normalerweise hätte ich immer versucht eine Lösung zu suchen, aber dieses Mal nicht und auch auf die Nachfrage meines Chefs blieb ich standhaft. Etwa eine Stunde später kam der gleiche Mann wieder, tat so als wäre nichts gewesen, fragte nach mir und verhielt sich sehr respektvoll und professionell. Wir hatten ein interessantes Verkaufsgespräch und er wurde einer meiner besten Kunden. Wir sprachen diesen Vorfall nie mehr an, aber sein Verhalten mir gegenüber zeugte von Respekt und Anerkennung.


Wenn wir an dem Punkt anlangen, wo wir voll und ganz hinter unserer Handlung stehen und uns die möglichen Konsequenzen nichts mehr anhaben können, dann sind wir sehr überzeugend und authentisch. Die innere Diskussion und die Unentschlossenheit macht einer klaren Stellung und Meinung Platz. Unser Gegenüber erkennt, dass es nichts mehr zu verhandeln gibt, und kann daraufhin auch eine klare Entscheidung fällen. Es ist eigentlich eine ganz klare und einfache Sache.


Action

Wo sollten Sie sich die Kraft der Grenze zu Nutzen machen? Was muss noch passieren, bevor Sie an den Punkt kommen, wo das Fass zum Überlaufen kommt und Sie klar Stellung beziehen können? Wann hört bei Ihnen die innere Diskussion auf und lässt Klarheit und Entschlossenheit aufkommen?


Zitate


Wer seine Grenzen kennt, kann offener auf andere zugehen.


Ernst Ferstl

Sei dazu entschlossen und die Sache ist getan.

 


aus China

 


Schwierige Zeiten lassen uns Entschlossenheit und innere Stärke entwickeln.

Dalai Lama XIV.

Zurück

Einen Kommentar schreiben