Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Blog > Blog - Einzelmitteilung

Reflexionen der Woche

Was ist tatsächlich wahr an dieser Situation?

2011-05-07 15:55

Alles, was wir erleben, sehen wir durch einen Filter und jeder hat einen eigenen Filter, der sich nicht mit denen der anderen vergleichen lässt. Diese Filter entstehen durch Erfahrungen, durch Kulturen, durch Vorbilder, durch Erziehung und nicht zuletzt durch die momentane Stimmung. Wachse ich zum Beispiel in einer liebevollen Umgebung auf, in der jeder nur mein Bestes will, so erlebe ich alle Menschen als sehr vertrauenswürdig und freundlich. Treffe ich dann auf einen Menschen, der vielleicht in einem Umfeld aufgewachsen ist, in dem es viel Gewalt, Verbrechen und Gefahr gab, dann werde ich ihm anders gegenübertreten als er mir. Bei dem Zusammentreffen werde ich sehr offen und der andere sehr verschlossen, vorsichtig und misstrauisch sein. Beide werden wir uns über das Verhalten des anderen wundern und uns ein Bild von dem anderen machen, das nur auf unserem Eindruck entsteht. In unserem Kopf fangen wir an die Situation zu bewerten, Gründe zu suchen und Vergleiche anzustellen. Aus einer einfachen Situation entwickelt sich eine ganze Geschichte … aus nur einer Blickrichtung!

Nehmen wir nun also mal ein Beispiel aus eines meiner Coaching Gespräche. Nennen wir die Kundin Monika. Monika hat grosse Ambitionen und möchte ihre Karriere zügig vorantreiben. Sie ist erfolgreich, arbeitet hart daran „ihren Mann zu stehen“ in einem Umfeld in dem sie nicht viele Kolleginnen hat und erreicht ihre Ziele mit grosser Hingabe. Schon lange hofft sie auf eine Beförderung und vor kurzem wurde sie wieder übergangen. Sie legte bei unserem Gespräch so richtig los und musste sich erst mal Luft machen. Immer wieder beteuerte sie, dass sie sich nach einer anderen Stelle umsehen muss. Nachdem sie alle Ungerechtigkeiten angesprochen, die Benachteiligungen angeprangert hatte und der Dampf etwas nachliess, erkannte ich, dass wir erst mal Klarheit darüber haben mussten, was eigentlich in dieser Sache Emotion und was Tatsache war. „Was ist tatsächlich wahr an dieser Situation?“

Nach einigen emotionalen Geschichten kamen wir auf zwei Tatsachen:

  1. Sie wurde nicht befördert.
  2. Sie möchte ihre Karriere weiterentwickeln.

 

All die Annahmen, warum sie nicht befördert wurde, waren nur Annahmen ohne tatsächliche Beweise, da sie noch nicht mit ihrem Vorgesetzten darüber gesprochen hatte.

Nun einigten wir uns auf die nächsten Schritte, um Klarheit zu bekommen. Sie nahm sich vor mit ihrem Vorgesetzten und anderen Führungspersonen zu sprechen, um besser zu verstehen, warum sie nicht ausgewählt wurde. In ihren Augen war sie sehr gut im Team eingebunden, erledigte alle Aufgaben mit Bravour und lieferte bessere Ergebnisse ab als erwartet wurde. Was sie nun über den Eindruck der anderen erfuhr war sehr hilfreich!

Sie erfuhr, dass ihr Chef den Eindruck hatte, dass sie nicht sehr pro-aktiv ist, jedoch alle übertragenen Aufgaben hervorragend erledige. Ausserdem wurde ihr bewusst, dass einige der anderen Führungskräfte sie gar nicht richtig kannten. Sie hatte nie viel ins Networking investiert, um in dem Kreis wahrgenommen zu werden, in dem die nächsten Beförderungen diskutiert werden. Sie vertraute darauf, dass ihr Chef sie vorschlagen würde.

Nun definierten wir klare Ziele:

  • pro-aktiver interessante Projekte zu entwickeln oder zu übernehmen
  • jede Möglichkeit zu nutzen mit andern Key-Personen über ihre Erfolge zu sprechen, um sich in diesen Kreisen als nächste Kandidatin zu präsentieren

Vor unserem Gespräch war sie bereit das Handtuch zu schmeissen und in einer anderen Firma ihr Glück zu suchen … in den meisten Fällen ändert sich jedoch nichts und man fällt wieder in die gleiche Falle.

Nachdem sie sich über die Tatsachen klar wurde und ihre Emotionen bewältigen konnte, war sie bereit zu verstehen, was tatsächlich wahr ist und somit ihre persönliche Strategie zu entwickeln, die sie zum Erfolg führen wird!

 

Zitate

 

Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.

 

Philip K. Dick

 

Nicht wie die Dinge wirklich sind, sondern wie sie in unserer Einstellung und Vorstellung sind, macht uns zufrieden oder unzufrieden.

 

Epiktet

 

Denn es macht jedes Menschen Herz dunkel und unergründlich, wenn er eine Fülle von argwöhnischen Vorstellungen hegt.

 

Sir Francis Bacon

Zurück

Einen Kommentar schreiben