Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Blog > Blog - Einzelmitteilung

Reflexionen der Woche

Widerstehen Sie der Verlockung!

2011-05-25 18:12

Eine grosse Verlockung, die uns daran hindert aufmerksam zu bleiben und uns etwas länger auf ein Projekt, ein Gespräch oder einfach nur eine ruhige Tasse Kaffee einzulassen, ist der Bildschirm. Er meldet uns, wenn ein neues E-Mail angekommen ist (wenn wir es so eingestellt haben), er springt nach kurzer Zeit vom "Arbeitsbild" auf den Bildschirmschoner (bei dem sich immer etwas bewegt und uns ablenkt), leuchtet so schön und verspricht uns viele interessante Dinge (vielleicht surfe ich ein wenig oder spiele ein Spiel?)
 
Wie viel Zeit verbringen Sie pro Tag vor dem Bildschirm?

Wie viel Zeit davon ist wirklich produktiv?

Wie geht es Ihnen körperlich mit dieser Wahl?

Haben Sie oft Kopfschmerzen oder verspannte Schultern?

Sind Ihre Augen oft übermüdet?

Wie haben wir das nur alles früher gemacht?
 
Ich bin ein grosser Fan vom Internet und es ist einfach klasse wie schnell man Informationen erhalten, Reisen planen und Bücher kaufen kann. E-Mails, Facebook, LinkedIn und Co. haben viele Menschen enger zusammen gebracht, die sonst fast nicht mehr miteinander kommuniziert haben. Aber was hat es für Kosten? Wir wissen alle, es gibt nichts umsonst. Alles hat eine Ursache und Wirkung. Denken Sie doch diese Woche einmal an die "Langzeitauswirkungen" und entscheiden Sie anhand dessen, was Sie wirklich wollen, wenn Sie mal bewusst darüber nachdenken, anstatt sich einfach der Verlockung hingeben.
 
Ich habe mir folgendes vorgenommen:

  • Ich werde den PC erst einschalten, wenn die Kinder morgens aus dem Haus sind und ich in mein Journal geschrieben habe.
  • Ich werde den Bildschirm einfach ausschalten, wenn ich an etwas konzentriert arbeiten möchte, das nicht am PC stattfindet, sodass ich nicht vom Bildschirmschoner abgelenkt werde.
  • Ich werde öfters mal aufstehen und einfach nur kurz aus dem Fenster sehen. Der Anblick der Natur entspannt meine Augen, meinen Geist und vielleicht ist das Wetter ja manchmal verlockender als der Bildschirm und ich gehe ein paar Schritte vor die Türe.
  • Ich werde mehr Wochenenden ohne Computer verbringen, genauso wie früher auch.


Sollte Ihnen dieses Thema gefallen, Sie jedoch feststellen, dass Sie Ihre Bildschirm-Angewohnheiten nicht ändern wollen ... können Sie auch mal über das Handy, TV oder den Blackberry nachdenken ...

 

Zitate

 

Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht.


Oscar Wilde

 

 

Freiheit heißt auch, sich seine Abhängigkeiten selbst wählen zu dürfen.


Ernst Ferstl

 


Über die angeblichen Gefahren des Fernsehens kann ich nur lachen.
Ein Knopfdruck genügt, und jede Gefahr ist vorüber.


Liza Minnelli

Zurück

Einen Kommentar schreiben