Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Blog > Blog - Einzelmitteilung

Reflexionen der Woche

Wie verhalten Sie sich bei einem Wettbewerb?

2014-06-27 15:16

Gewinnen Sie gerne? Sind Sie gerne besser als andere oder wollen als erste ankommen?

Wenn ja, dann ist es wirklich interessant sich mal ehrlich zu hinterfragen, bin ich eher der Typ für den freundlichen Wettbewerb, oder neige ich eher zum unfreundlichen Wettbewerb?

Wie sieht der Unterschied denn aus?

Wenn Sie die Herausforderung lieben und sich gerne mit anderen messen, dann sind sie wettbewerbsorientiert.

Sie gehören zu Typ freundlicher Wettbewerber, wenn Sie sich mit jemandem messen, sie überholen sich gegenseitig. Wenn Sie gewinnen, dann ist alles klar und Sie freuen sich darauf dies zu feiern. Wenn der andere gewinnt, freuen Sie sich für den anderen und sind stolz darüber, dass sie sich gegenseitig zu einer besseren Leistung motiviert haben.

Gehören Sie zum Typ unfreundlicher Wettbewerber, dann geben Sie alles, um den anderen zu überholen. Wenn Sie verlieren, sind Sie genervt oder sogar eher unfreundlich zum anderen. Es geht nur darum, den anderen zu dominieren oder zu verlieren.

Sie sagen nun vielleicht: ich gehöre zum ersten Typ und vielleicht haben Sie auch recht, zumindest in den meisten Fällen. Ich sehe jedoch immer wieder wie schnell sich das ändern kann. Man fängt vielleicht freundlich an und plötzlich schlägt es um. Es geht plötzlich nicht mehr ums gemeinsame verbessern, sondern ums Recht haben oder gewinnen.

Ich lade Sie diese Woche ein, öfters mal zu beobachten wie oft Sie freundliche oder unfreundliche Wettbewerbe sehen ... auch beim Fußball schauen!

Wie  oft freuen Sie sich miteinander und füreinander und wie oft verhalten Sie sich gegeneinander?

Zitate

 

Menschen kann man nicht besitzen. Man muss sie immer wieder neu gewinnen.

 

Bruno Frank

 

Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen.

 

Edward Gibbon

 

Vielleicht gewinnen wir wenn wir verlieren solange wir getan haben was wir können, dafür, daß wir das getan haben, haben wir zumindest einen gewissen Teil des Endprodukts geschafft, um das wir uns am meisten Sorgen machen: uns selbst.

 

Learned Hand

Movie

AWE Summit im Oktober in Zürich - Kommt und hört was so viele interessante Frauen zu sagen haben http://www.awesummitswitzerland.ch/

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sylvia | 2014-06-29

Hallo Desiree,

ich würde sagen: erwischt :) Da gibt es Dinge, da will man unbedingt gewinnen, auch wenn man im allgemeinen der Typ "freundlicher Wettbewerber" ist und man lernt ganz neue Seiten an sich kennen. Ich weiß, wovon ich rede und je verbissener man kämpft, umso schmerzlicher ist das Verlieren. Gott sei Dank setzt irgendwann wieder der gesunde Menschenverstand ein und man besinnt sich wieder auf das eigentlich "ich". lg