Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Blog > Blog - Einzelmitteilung

Reflexionen der Woche

Worauf zeigt Ihr persönlicher Laserpointer?

2010-09-11 10:46

Heute geht es um Gefühle … keine Angst, ich spreche nicht von Liebe, Lust und Verlust, sondern von Gefühlen die wie Laserpointer funktionieren, wenn man Sie deuten kann. Heute interessieren uns besonders die negativen Gefühle, da man diese gerne los wird, die positiven sollen ja bleiben oder sogar mehr werden, oder nicht?

Zurück also zum Laserpointer, den negativen Gefühlen. Genau wie ein Laserpointer sind auch negative Gefühle ein Hilfsmittel des Körpers oder der Seele, um aufzuzeigen, wo man etwas ändern soll oder vielleicht muss, um glücklich und gesund zu sein. Um die Sprache der Gefühle zu verstehen, heisst es allerdings, raus aus dem Kopf und hinein ins Bauchgefühl. Spüren steht vor dem Verstehen!

Ein Beispiel: Sie stehen im Beruf oder bei irgendeiner anderen Tätigkeit unter Druck und fühlen sich zunehmend ausgelaugter, reizbarer und rastloser. Ich erlebe im Moment viele, die dann mit dem Kopf daran gehen und noch besser planen, noch früher aufstehen (um mehr arbeiten zu können) und sich von den Menschen entfernen, die sie auf ihre Reizbarkeit hinweisen … anstatt auf ihren Körper zu hören und zu bemerken, dass sie mit grossen Schritten auf ein Burn-Out zugehen.

Werfen Sie also keine Pille ein oder kämpfen Sie gegen die Symptome, sondern erforschen Sie die Ursachen und finden Sie dafür eine nachhaltige Lösung.

Ein weiteres Beispiel aus meinem Leben ist mir vor einigen Jahren klar geworden. Ein Mensch verärgerte mich unabsichtlich immer wieder aufs äusserste, ohne es zu wissen, und als ich in mich hinein hörte, war mir klar was mich nervte … dieser Mensch delegierte jegliche Aufgaben ohne mit der Wimper zu zucken, während ich Mühe hatte, andere um Hilfe zu bitten. Dieser Mensch war der Spiegel für mein Defizit. Seit mir das bewusst geworden ist, muss ich heute nur lächeln, wo ich früher zornig wurde und kann diese Person sogar dafür bewundern, wie sie es immer wieder schafft, alle für sich schaffen zu lassen.

Also, was können Sie von Ihren negativen Gefühlen lernen?

Teilen Sie uns Ihre persönlichen Gedanken oder Geschichten hier im Blog mit.

 

Zitate

Statt deprimiert zu sein, wenn wir bisher verborgene Fehler an uns entdecken, hätten wir eher Ursache zu frohlocken , - wie der Seemann froh ist, das Leck gefunden zu haben, das ihn sonst zum Sinken hätte bringen können.

Prentice Mulford

 

Zufall ist ein Wort ohne Sinn – nichts kann ohne Ursache existieren.

Voltaire

 

Lerne Verantwortung für deine Emotionen zu übernehmen und deine Energien zu verwalten, während du immer innerhalb deiner gegenwärtigen Ressourcen arbeitest.

Lillian Russell

Zurück

Einen Kommentar schreiben