Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Blog > Blog - Einzelmitteilung

Reflexionen der Woche

Zwei Mönche

2010-09-11 10:50

heute habe ich eine schöne ZEN-Geschichte für Sie, die mich zum Nachdenken angeregt hat: 

Zwei Mönche, der eine bejahrt, der andere noch ganz jung, wanderten im Regenwald einen schlammigen Pfad entlang. Sie waren auf dem Heimweg zu ihrem Kloster. Da begegneten sie einer schönen Frau, die hilflos am Ufer eines reißenden Flusses stand.
Der alte Mönch, der die Not der Frau erkannte, hob sie auf seine starken Arme und trug sie hinüber. Sie lächelte und schlang ihre Arme um seinen Hals, bis er sie am anderen Ufer sanft absetzte. Mit einer anmutigen Verbeugung dankte sie ihm und die Mönche setzten schweigend ihren Weg fort.
Nach 4 Stunden, nicht weit von der Klosterpforte, konnte der junge Mönch nicht mehr an sich halten: "Wie konntest Du nur eine schöne Frau in die Arme nehmen? So etwas ziemt sich nicht für einen Mönch!"
Der alte Mönch sah seinen Gefährten an und sagte: "Ich habe die schöne Frau vor 4 Stunden auf der anderen Seite des Flusses zurückgelassen. Du aber, so scheint es mir, trägst sie immer noch auf Deinen Schultern."

Welche Last tragen Sie noch auf den Schultern mit, die schon vor langer Zeit abgelegt werden sollte, oder die eigentlich schon lange her ist? Haben Sie sich vor langer Zeit von einem Menschen getrennt und tragen immer noch Groll oder Rachegefühle mit sich herum? Haben Sie einmal beruflich eine Fehlentscheidung getroffen, die Sie noch heute daran hindert mit Selbstbewusstsein und Zuversicht Entscheidungen zu fällen? Haben Sie einmal etwas erlebt, oder ist Ihnen etwas in der Vergangenheit zugestoßen, das Sie seither wie einen schlechten Film immer wieder in Ihrem Kopf abspielen und sich dadurch nie davon lösen können?

Man kann nichts ungeschehen machen das in der Vergangenheit liegt, aber jeder hat die Möglichkeit über sein Hier und Jetzt zu entscheiden und seine Zukunft zu beeinflussen. Es beginnt damit, dass man akzeptiert was geschehen ist, sich und anderen verzeiht, um sich davon zu befreien und es dann loszulassen. Lassen Sie es jetzt hinter sich und nehmen Sie nur das mit, was Sie daraus gelernt haben, denn Ihr Leben findet immer nur in diesem Moment statt.

Gestern ist vergangen und morgen noch nicht da. Leben Sie jetzt!

Schreiben Sie über Ihre Gedanken und persönlichen Geschichten hier im Blog!

Zitate

Wer auf Rache aus ist, der grabe zwei Gräber.

Chinesisches Sprichwort

 

Den Augenblick immer als den höchsten Brennpunkt der Existenz, auf den die ganze Vergangenheit nur vorbereitete, ansehen und genießen, das würde Leben heißen!

Friedrich Hebbel

 

Halte immer an der Gegenwart fest. Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit.

Johann Wolfgang von Goethe

 

Movie

Lassen Sie sich von Impressionen von Back to Basics inspirieren!

PLAY

Zurück

Einen Kommentar schreiben