Buch: Reflexionen

Reflexionen - bringen Bewusstsein in Ihr tägliches Leben von Désirée Steinmann

Mehr Info hier ...

Share |
RSS-Feed abonnieren
Zeitmanagementtipps

Tips für Zeit- & Selbstmanagement

  1. Wollen Sie Ihre Eingangspost minimieren? Erstellen Sie per PC Aufkleber (3X7 cm) mit folgendem Text: Annahme verweigert – Unfrei zurück an Absender. Streichen Sie Ihre Adresse auf der Werbepost, die Sie nicht mehr haben wollen, durch und kleben das erstellte Etikett daneben und werfen Sie es mit der täglichen Post in den Briefkasten. Innerhalb von 4 Wochen sind Sie mit dieser Aktion alle lästigen Werbebriefe los und es kostet nichts – nur etwas Aufmerksamkeit.
  2. Erstellen Sie für wiederkehrende Aufgaben (z. B. Eventplanung, Meetingvorbereitung, Infoweiterleitung, Reisepacklisten etc.) Checklisten, um die Handlung zu automatisieren ohne etwas zu vergessen. Das entlastet ungemein und gibt Sicherheit alles erledigt zu haben.
  3. Wenn auf Ihrem Schreibtisch wieder das Chaos ausbricht, brechen sie Ihre aktuelle Arbeit ab, stellen Sie sich einen Kurzzeitwecker und räumen Sie genau 15 Minuten lang alles auf seinen Platz. Der Trick: In 15 Minuten ist das leicht zu schaffen, aber unbewusst schätzen die meisten den Aufräumaufwand viel höher ein – und fangen gar nicht erst an, weil Sie dafür keine Zeit zu haben scheinen.
  4. Wenn Sie verreisen, machen Sie einen schriftlichen Reiseplan! Notieren Sie Namen und Adressen der Leute, die Sie besuchen werden. Schreiben Sie jeweils Datum und Uhrzeit auf, ebenso alle Einzelheiten über Flug-, bzw. Zugdaten sowie Namen und Adresse mit Tel. der Unterkunft, in der Sie übernachten. Diese Liste geben Sie allen, für die Sie erreichbar sein wollen. (Familie, Kollegen oder Kunden und Sie selbst zur Info)
  5. Wenn sich Ihr Flug sehr verspätet hat oder storniert wurde, stellen Sie sich nicht in die Schlange am Schalter. Gehen Sie zu einem Telefon und rufen Sie die Reservierungshotline der Fluggesellschaft an und überholen Sie die Schlange.
  6. Organisieren Sie Meetings mit mehreren Mitarbeitern im Pyramiden Stil: Am Anfang (der Basis der Pyramide) werden die Dinge besprochen, die alle betreffen. Danach kommen speziellere Themen, und diejenigen, die das nicht betrifft, können wieder gehen. So arbeiten Sie sich bis zur Spitze vor und ersparen Ihren Mitarbeitern unproduktives Herumsitzen.
  7. Wenn Sie in der Oper oder im Theater gerne ein Glas Wein in der Pause trinken wollen, ohne lange anstehen zu müssen und dann keine Zeit mehr zu haben es zu geniessen, bestellen und bezahlen Sie es im Voraus und somit bekommen Sie auch gleich einen Stehtisch reserviert.